Erholungsschein bestellen

An- und Abreisedaten
Einreichen
Alle Felder müssen
ausgefüllt werden!
logo

Belarussisch-deutsche gemeinsame Gesellschaft mit begrenzter Haftung
"Rehabilitations-und Erholungskinderzentrum"

"NADESHDA"

+375 (17) 717 61 90
+375 (29) 149 58 79
+375 (33) 688 62 57
skype - nadeshda.by

Leitideen und Grundsätze

Zu den zentralen gemeinsamen Zielen, die das Projekt NADESHDA bis heute tragen, gehören: die Idee der langfristigen, verantwortungsvollen Partnerschaft, der Ansatz einer komplexen Gesundheitsförderung,   das Prinzip der nachhaltigen Entwicklung sowie der Gedanke des Austauschs und der Begegnung.

Partnerschaft:

  • gleichberechtigte Beteiligung aller Träger an der Entwicklung des Projekts NADESHDA. Gleichberechtigung meint dabei unabhängig von dem Status und den finanziellen Möglichkeiten der einzelnen Organisationen ihre aktive Mitwirkung an der inhaltlichen Gestaltung des Projekts;
  • kollegialer Leitungsstil;
  • durch die Einbe­ziehung von Experten aus Belarus und Deutschland soll gewährleistet werden, dass in der inhaltlichen Arbeit und der materiellen Ausstattung des Zentrums innovative Ansätze und bewährte Erfahrungen Berücksichtigung finden und zu einem internationalen Standard entsprechenden, in sich stimmigen Konzept zusammengefügt werden.

Gesundheitsförderung:

-   den Bedarf an der Unterstützung der von Tschernobyl betroffenen Kinder und Jugendlichen zu bestimmen, um den Gesundheits­risiken widerstehen und die Entstehung chronischer Erkrankungen verhindern sowie gleichzeitig mit den bestehenden Risikofaktoren und Einschränkungen ihrer Gesundheit ein aktives Leben als verantwortungs- und selbstbewusstes Mitglied der Gesellschaft und in Einklang mit der Natur führen zu können.

Ökologisch unbelastete Umgebung:

  • das Streben in einer ökologisch unbe­lasteten Umgebung eine umweltfreundliche Einrichtung zu schaffen. Dementsprechend wurde der Bau des Zentrums in einem Naturschutzgebiet angesiedelt; in der Innenaus­stattung des Zentrums bildet Holz  das dominierende Material; Ressourcen­schonung und effizienter Energie­verbrauch werden unter dem Einsatz moderner Technik und erneuerbarer Energiequellen in NADESHDA groß geschrieben.
  • eine enge konzeptionelle Verbindung zwischen der Gestaltung der inhaltlichen Arbeit mit den Kindern und der Entwicklung der materiellen Basis. Die Kinder sollen sich demnach in Räumen und auf einem Gelände aufhalten, die sich positiv auf ihre Gesundheit auswirken, weil sie sich dort wohl fühlen, ihre Sinne entfalten oder Aggressionen abbauen können.
  • die Kinder und Jugendlichen sollen während ihres Aufenthalts sehen, dass in NADESHDA von Umweltschutz und nachhaltiger Entwicklung nicht nur geredet wird, sondern diese Ziele auch in allen Lebensbereichen des Zentrums umgesetzt werden.

 Wichtigkeit des Austauschs und der Begegnung:

  • Das Zentrum stellt vielmehr einen Begegnungs- und Lernort insbesondere auch für Jugendliche aus unterschiedlichen Ländern dar
  • Es ist dem Projekt NADESHDA ein Anliegen, einen ständigen Erfahrungsaustausch mit anderen belarussischen Organisationen zu pflegen, um die eigenen Ansätze sowohl weitergeben als auch weiterentwickeln zu können. Aus diesem Grund nimmt das Projekt eine Rolle als aktiver Multiplikator wahr, indem es regelmäßig Konferenzen, Seminare und zahlreiche andere Veranstaltungen durchführt. Einen besonderen Schwerpunkt bilden zudem Veranstaltungen, die sich speziell an die Bewohner und Organisationen in der Region Wilejka, in der sich das Zentrum NADESHDA befindet, wenden.
  • NADESHDA war daher von Anfang als ein in einer schrittweisen dynamischen Weiterentwicklung befindliches Projekt gedacht, das auch auf Veränderungen in den Problemlagen der von Tschernobyl betroffenen Kinder und Jugendlichen reagieren sollte.